DOCSIS 3.1-Bereitstellung

Bestehende HFC-Netzwerke in die Zukunft verschieben

Die Migration auf DOCSIS 3.1 ist aufgrund der Vielzahl der verfügbaren Optionen und Funktionen möglicherweise überwältigend. Immerhin kann die Erwartung, bis 2023 mehr als 10+ Gbits Downstream- und 1 Gbits Upstream-Kapazität bereitzustellen, ziemlich entmutigend sein.

Hier bei CommScope können wir Ihnen dabei helfen, an diesen Punkt zu gelangen. Ob es darum geht, die Faser näher an den Kunden zu bringen (Deep Fiber) oder orthogonales Frequenzmultiplexing (OFDM) für die PHY-Schicht zu implementieren – wir verfügen über das Wissen, die Erfahrung und die Lösungen, die Ihnen zum Erfolg verhelfen.

Durch die Zusammenarbeit können wir einen mehrphasigen Ansatz verwenden, der sich an Ihrer Netzwerkkonfiguration, Ihren Servicezielen, Ihrem Zeitplan und natürlich Ihrem Budget orientiert.

Herausforderungen und Chancen

Netzwerkbereitschaft

Bewertung der Netzwerkbereitschaft

Ein solider DOCSIS 3.1-Migrationsplan beginnt mit der Evaluierung Ihres vorhandenen Netzwerks um festzustellen, welche Hardware-, Software- und Konfigurationsänderungen erforderlich sind, um mit DOCSIS 3.1 kompatibel zu sein.

Eine Bewertung der Netzwerkbereitschaft überprüft normalerweise Folgendes:

  • CMTS-Funktionen. Kann Ihr CMTS auf ein DOCSIS 3.1-kompatibles CCAP-Gerät aktualisiert werden, um Ihre Serviceziele für jede Servicegruppe zu unterstützen?
  • Core-to-Edge-Routing-Funktionen. Stehen genügend Ports und Kapazitäten zur Verfügung? Ist die entsprechende Systemsoftware installiert?
  • Operations Support System (OSS) und Business Support System (BSS). Sind Ihre Backoffice- und Kundensysteme bereit, die DOCSIS 3.1-Service-Levels vollständig zu unterstützen?
  • Innenbereich. Sind Komponenten im HF-Pfad der des Innenbereiches bereit für DOCSIS 3.1? Sind Leistungspegel, Dämpfungspegel und Eingangs-/Ausgangspegel ausreichend? Gibt es irgendwelche physischen Hindernisse für die Neuinstallation von Kabeln? Ist der Platz im Rack ausreichend?
  • Außenbereich. Ist die HFC-Infrastruktur – vom Faserknoten bis zu den im Hochfrequenzpfad übertragenen Heimen – in der Lage, die DOCSIS 3.1-Grundkonfiguration von 1 GHz + Vorwärtsspektrum und 85 MHz + Rückspektrum zu unterstützen?

Warum CommScope?

Maßstäbe setzen

Als Designer und Entwickler von Netzwerklösungen arbeiten wir Hand in Hand mit Organisationen wie dem TIA Fiber Optics Technology Consortium und der Ethernet Alliance, um neu Maßstäb für die Netzwerktechnologie zu setzen.

Mehr erfahren

 

Unermüdliche Innovationen

CommScope erweitert seine Führungsposition bei Netzwerktechnologien der nächsten Generation und stellt drei Entwicklungssprünge vor, die die Netzwerkgröße, -geschwindigkeit und -latenz erheblich verbessern.

Mehr erfahren

Zertifikat

Zertifizierte Leistung

Bei CommScope bauen wir nicht nur Lösungen, die Spitzenleistungen erbringen, sondern wir zertifizieren sie auch. So können Sie sicher sein, dass Ihr Netzwerk genau die erwartete Optimierung erhält.

Mehr erfahren