Power-over-Ethernet

Design, Installation und Kontrolle von PoE

Power-over-Ethernet – PoE-SchalterDank des überwältigenden Erfolgs des Ethernets in der Netzwerkwelt hat sich PoE als eine bevorzugte Technologie für die Bereitstellung von ferngespeister Energie für vernetzte Geräte etabliert.

Da sich immer mehr vernetzte Geräte wie IP-Sicherheitskameras, WLAN-Zugangspunkte, Wireless-Gebäudelösungen, Gebäudeverwaltungssysteme und LED-Beleuchtungen auf ferngespeiste Energie stützen, wächst die Möglichkeit zu Einsparungen bei den Infrastrukturkosten durch deren Versorgung über bestehende strukturierte Verkabelungen auch weiterhin.

Zur Sicherung gleichmäßiger PoE-Leistung hat das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) 2003 15,4 Watt als Lieferleistungsnorm ab Stromquelle festgelegt. Heute, da Unternehmen mehr von der PoE-Technologie verlangen, wurden die Arbeiten zur Schaffung eines neuen Standards (IEEE 802.3bt) abgeschlossen, der bis zu 90 Watt aus der Stromquelle liefert. Dieser Standard, auch als 4-Pair PoE oder einfach 4PPoE bezeichnet, ermöglicht die Fernspeisung eines breiteren Sortiments von angeschlossenen Geräten. Er wird auch die Auswirkungen der Kabelerwärmung verstärken, wenn die Energieabstrahlung aus gebündelter Verkabelung erfolgt.

CommScope leistet seinen Beitrag zur Entwicklung neuer, auf Bündelgrößenempfehlungen beruhender Verkabelungsnormen durch seine umfangreichen Arbeiten bei der Modellierung und dem Bau von physischen Kabelbündeln, die verschiedensten Strom- und Umweltbedingungen ausgesetzt werden. Diese Aktivitäten werden zur Erstellung von Verkabelungsrichtlinien für Fernspeisung für die aktuellsten TIA, ISO/IEC und CENELEC-Normen führen. Im Whitepaper „Die Grundlagen für einen neuen PoE-Standard schaffen“ von CommScope finden Sie weitere Informationen.

Mit dem Fortschreiten des Internets der Dinge und der Migration von IP-Geräten in den Deckenbereich ist die Steuerung von PoE-fähigen Verbindungen immer schwieriger geworden. Entdecken Sie, wie Ihnen das imVision® automatisierte Infrastrukturmanagement (AIM)-System von CommScope bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen der Gegenwart helfen kann.

Darüber hinaus bietet CommScope ein PoE-LWL-Kabelsystem (PFCS), das berücksichtigt, dass sich immer mehr Geräte über 100 Meter vom PoE-Schalter entfernt befinden. Daher können Geräte wie IP-Sicherheitskameras und entfernt gelegene Zugangspunkte und Zugangskontrollsysteme jetzt problemlos versorgt und verbunden werden.

Empfohlene Inhalte
Powered By OneLink